Kontakt
Sitemap
Home
Dropdown Navigation mouseover Background, preload

Die Philosophie

Landschaft im Naturpark Almenland
Weide der Almochsen
Abendstimmung auf der Alm

Umweltgerechte Landwirtschaft

Die Natur ist der Partner des Bauern.

Eine umweltgerechte Landwirtschaft schont die natürlichen Ressourcen und sichert die Natur- und Kulturlandschaft für folgende Generationen.

Artgereche Tierhaltung

Weide bzw. Alpung im Sommer ist Standard und Laufstallhaltung im Winter, der höchste Standard entsprechend dem Tiergerechtheitsindex, ist Voraussetzung.

Optimierung der Produktqualität

Die Erzeugung der Qualitätsochsen wird auf die natürlichen Gegebenheiten abgestimmt. Die Tiere haben Zeit zum Wachsen. Für die Gesundheit der Tiere und für deren optimales Wachstum wird hauptsächlich eigenes Futter und wenig zugekauftes eingesetzt.

Erhaltung des Grünlandes in den Alm- und Bergregionen

Die Bewirtschaftung und Pflege der Grünland- und Almflächen wird verantwortungsvoll betrieben, wobei der Naturhaushalt und die Landschaft in ihrem Charakter erhalten bleiben.

Erhöhung der Wertschöpfung in der Region

Was die Bauern natürlich und tiergerecht erzeugen, wird durch die nachgelagerte Veredelung als hochwertiges Lebensmittel vermarktet.

Aufbau von Wertschöpfungspartnerschaften

Landwirtschaft und Handel arbeiten zusammen und stimmen die Erzeugung und Vermarktung in einem partnerschaftlichen Verhältnis ab. Die Gastronomie als dritter Partner stellt sicher, dass regionale Spezialtiäten angeboten werden.

Naturpark Almenland

Die Teichalm-Sommeralmregion wurde vom Land Steiermark als Naturpark ausgewiesen und ALMO ist das Leitprodukt des Naturparkes Almenland.

Zimmer-Anfrage
Interaktive KarteNewsletter
Almenland Webcam
Almenland Webcam