Kontakt
Sitemap
Home
Dropdown Navigation mouseover Background, preload

Hofkreuze

und Wegkreuze im Almenland

Hofkreuz

Franz Ederer hat sich vor Jahren zur Aufgabe gemacht, die Form der heute schon vielfach morschen und verfallenen Wegkreuze nicht untergehen zu lassen. Besonders beschäftigten ihn Wegkreuze, die auch mit einem "Kussnagel" versehen waren. Dieser Kussnagel wurde von Pilgern oder Wanderern geküsst und sie erreichten somit einen Ablass, also Vergebung ihrer Sünden. 4 dieser Kreuze wurden von Herrn Ederer genau nach den alten Mustern gefertigt, die vor ca. 130 Jahren von einem Unbekannten geschaffen worden sind. Allen war die Abbildung von 12 Sternen, von Sonne und Mond sowie die Zeichen von Jesus und Maria gemein. Diese Symbole waren unter das Dach des Kreuzes gemalt, der Hintergrund war jeweils blau und sollte den Himmel symbolisieren.
Die so genannten "Almenlandkreuze" wurden von Herrn Ederer bis dato nicht gemalt, sondern die Symbole fertigte er im Halbrelief in derselben Holzart (Lärche) des Kreuzes an.
Nun aber stieß Herr Ederer durch Zufall auf eine andere Art Kreuz, die Seitenränder unter dem Dach waren nicht gerade sondern geschwungen und die Zeichen Mariens und Jesu waren in einer Art Medaillon eingebettet. Nun hat er auch dieses Kreuz mit den Originalmaßen nachgebaut und naturgetreu nachgebaut.

Der Hintergrund des Kreuzes ist blau (Himmel), unter dem Dach wurden auf jeder Seite 12 Sterne gemalt. Sie sollen, wie in vergangenen Zeiten, Orientierung geben und den Menschen den richtigen Weg weisen. Die Zahl 12 ergibt sich aus den Zahlen 3 mal 4. Die 3 gilt als Zahl Gottes (Dreifaltigkeit) und die 4 als Zahl der Welt (4 Himmelsrichtungen). Sonne und Mond reichen mit ihrer Symbolkraft bis an den Beginn der Menschheitsgeschichte zurück. Im Christentum wird die Sonne vielfach mit Christus gleichgesetzt. So wie die Sonne den Mond zum leuchten bringt und beide die Erde bescheinen, so erhält die Kirche ihr ganzes Licht von Christus und beide erhellen die Seelen der Menschen. Auf diesem gemalten Kreuz ist die Jahrzahl 1876, der Hersteller ist unbekannt. Leider ist von den erstgenannten Kreuzen keines mehr vorhanden.

Franz Ederer

Dorf 162
8171 St. Kathrein am Offenegg
M: 0043 (0)664/95 00 998
franz.ederer (at) ratschenbauer. at
www.ratschenbauer.at

Zimmer-Anfrage
Interaktive KarteNewsletter
Almenland Webcam
Almenland Webcam