Kontakt
Sitemap
Home
Dropdown Navigation mouseover Background, preload

Ratschen

Altes Brauchtum neu entdeckt

Scheibtruhenratsche

Ein paar alte Ratschen als Modell waren bald aufgetrieben, doch Herrn Ederer war das zu wenig. Er bemühte sich in die Universitätsbibliothek und wurde wirklich fündig: Es gab eine Diplomarbeit zum Thema Ratschen und zwar von einem Niederösterreicher namens Kurt van Lindthaut ( Ratschen im nordöstlichen Niederösterreich, Bezirk Gänserndorf). Der Autor dieser Diplomarbeit war leider schon verstorben, aber seine Witwe freute sich, dass Herr Ederer diese Diplomarbeit als Grundlage für seine Arbeit brauchte.

Hier gab es nun viele Ratschen und Klappern, große und kleine, Scheibtruhenratschen, Turmratschen und kleinere Flügelratschen, alles penibel beschrieben inklusive der gängigen Ratschensprüche. Herr Ederer fertigte nun für diese Jugendblaskapelle 78 Ratschen an, insgesamt 13 verschiedene Modelle.

2004 ratschten nun diese Ratschenkinder in den Ostertagen um die Kirche und sagten ihre Sprüche auf.

Herr Ederer trat mit dem Steirischen Volksliedwerk in Verbindung und fand in Herrn Mag. Herbert Krienzer  sofort einen begeisterten Partner. Über das Volksliedwerk wurden zuerst in Stübing, später auch in anderen Orten Ratschenbaukurse veranstaltet. Aber Herr Ederer wollte alles noch gründlicher machen. Er versuchte, Partner zu finden, die dieses Brauchtum, bzw. den Ratschenbau auch wissenschaftlich untermauern konnten. So wandte er sich einerseits an die junge Volkskundlerin Mag. Johanna Paar, die in der Steiermark über das Ratschenbrauchtum recherchieren sollte.

Die HTL in Weiz steigt in das Projekt ein
Der zweite Weg führte ihn in die HTL Weiz in der Hoffnung, dass man dort im Rahmen des Unterrichts Fachzeichnungen von Ratschen anfertigen könne. Sowohl Frau Mag. Paar nahm ihre Arbeit auf, als auch die Lehrer der HTL und die Schüler waren von der Idee begeistert. Herr Ederer fertigte weitere 13 Modelle an, nun waren es schon 26, und von allen wurden nicht nur Fachzeichnungen angefertigt, sondern auch Anleitungen für den Zusammenbau formuliert.

Von der Idee zum Traum und vielleicht auch zur Verwirklichung
Herr Ederer ist heute dabei, immer noch mehr Ratschenmodelle anzufertigen und es wäre sein Traum, würde durch seine Initiative in St. Kathrein am Offenegg ein „Almenland – Ratschenbau – Kompetenzzentrum“ entstehen, wo man nicht nur einschlägige Literatur lesen kann, sondern sich die einzelnen Modelle vor Ort anschauen  und sich auch Anleitungen zum Nachbau holen kann.

Volksliedwerk Steiermark


Mag. Herbert Krienzer
T: 0043 (0)316/87 72 660
herbert.krienzer (at) stmk.gv. at
www.steirisches-volksliedwerk.at

Franz Ederer

Dorf 162
8171 St. Kathrein am Offenegg
M: 0043 (0)664/95 00 998
franz.ederer (at) ratschenbauer. at
www.ratschenbauer.at

Scheibtruhenratsche
Franz Ederer mit Kindern
Ratschenumzug
Zimmer-Anfrage
Interaktive KarteNewsletter
Almenland Webcam
Almenland Webcam