Klima - Energie - Modellregion

Klimafreundlicher Naturpark Almenland

Vom Landwirt zum Energiewirt

Donnerstag, 07. März 2019, 19:00 GH Grabenbauer, 8616 Gasen 6

Wir laden ein zur kostenlosen Info-Veranstaltung mit folgenden Inhalten:

  • Begrüßung und Einleitung: Josef Wumbauer, Johann Baumegger, Erwin Gruber
  • Grüne Energie für Land- und Forstwirte – mein „steirerAGRAR“: Brigitte List (Energie Steiermark)
  • Notstrom-Versorgung mit Generatoren + Stromspeicher: Andreas Mayer (E1)
  • Energieeffizienz in der Landwirtschaft – Strategien zur mehr Energieunabhängigkeit am Hof: Thomas Loibnegger (LK Steiermark)
  • Aktuelle Projekte, Förderübersicht mit Schwerpunkten Gebäudesanierung und Heizungsumstellung: Martin Auer (KEM Almenland

Kontakt für Rückfragen: Martin Auer, 0664 / 851 44 41, martin.auer (at) almenland. at

Klimaversum-Ausstellung in Passail

04.02. - 15.02.2019 am Hauptplatz in Passail (ehemals Fa. Schlecker)

Die interaktive Klimaversum-Ausstellung zum Erforschen des weltweiten Klimas, wurde im Rahmen der „Ich tu‘s Initiative für Energie und Klimaschutz“ des Landes Steiermark vom Grazer Kindermuseum erstellt. Nach einem Jahr im Kindermuseum wurde die Ausstellung im Auftrag des Landes Steiermark für eine Tour durch die Steiermark überarbeitet und macht nun im Naturpark Almenland Station.

Die Klima- und Energiemodellregion, die Marktgemeinde Passail, das Land Steiermark und das Klima­bündnis Steiermark laden am Montag, den 04.02.2019 zur offiziellen Eröffnung der Wanderausstellung Klimaversum in das Rathaus in Passail ein. Die Ausstellung wird dort um 10:00 Uhr im Beisein von Regions-Obmann Erwin Gruber, Bürgermeisterin Eva Karrer, KEM-Manager Martin Auer, Friedrich Hofer vom Klimabündnis Steiermark und von LTAbg. Cornelia Schweiner eröffnet. Danach können sich alle bei einem geführten Rundgang durch die Ausstellung erste Einblicke verschaffen.

Bei unterschiedlichen Stationen erfahren die BesucherInnen interaktiv wie das Wet­ter funktioniert, warum sich das Klima unserer Erde erwärmt, wie Tiere und Pflanzen mit extremer Hitze oder Kälte umgehen, wie unser eigenes Verhalten zum Klimawan­del beiträgt, bzw. was jede/r einzelne/r zum Klimaschutz beitragen kann. Bei den Kreativ-Stationen können Windfahnen oder Windräder gebastelt, Kleidungsstücke aus verschiedenen Regionen der Erde angezogen oder man als ReporterIn einer Klimazeitung aktiv werden. Im Rahmen der Ausstellung können die BesucherInnen bei einer Vergleichsfahrt testen, ob man mit dem Auto oder mit dem Fahrrad in der Stadt schneller unterwegs ist.

Die für 6-14 jährige konzipierte, aber auch für Jugendliche und Erwachsene inter­essante Ausstellung, kann zu folgenden Öffnungszeiten kostenlos besucht werden:

Montag, 04.02. – Freitag 15.02.2019: jeweils von 8:00 – 13:00 Uhr, am Donnerstag, 7.2. und Dienstag, den 12.02.2019 zusätzlich auch von 14-18 Uhr.

Für Vormittag ist eine Anmeldung der Schulen erforderlich bei Klaus Minati, Klimabündnis Steiermark, 0316/8215803 oder klaus.minati (at) klimabuendnis. at.

„Grüner“ Familien-Energiepark auf der Teichalm

Energie Steiermark startet Kooperations Projekt mit dem Klimafreundlichen Naturpark Almenland!

Auf 1200 Metern Seehöhe wurde jetzt der neue „grüne“ Energiepark für Familien auf der Teichalm eröffnet. Gemeinsam mit dem Almenland verfolgt die Energie Steiermark das Ziel, Kinder und Familien im Rahmen einer interaktiven Entdeckungsreise mit den wichtigsten Fakten rund um Erneuerbare Energie vertraut zu machen – insgesamt laden vier Spiel- und Quizstationen zu einem Rundgang ein.

Der größtenteils aus heimischen Hölzern gefertigte Energiepark in unmittelbarer Nähe zum Hotel Teichwirt beantwortet unter anderem die Frage, wie Energieerzeugung funktioniert und welche Kraftwerkstypen es gibt. Um das anschaulich zu machen, wurde auch ein Mini-Wasserkraftwerk in den Erlebnis-Rundgang durch den Park integriert.

Christian Purrer, Vorstandssprecher der Energie Steiermark: „Wir sind stolz über die erfolgreiche Kooperation mit dem Almenland. Der Energiepark soll auf spielerische Art und Weise wichtige Informationen rund um das Thema Erneuerbare Energie vermitteln und damit auf das wichtige Thema Nachhaltigkeit aufmerksam machen.“

Peter Raith, Bürgermeister der Gemeinde Fladnitz an der Teichalm freut sich, „dieses wegweisende Familien-Projekt in unserer Gemeinde zu haben“ und erwartet sich davon „eine weitere Attraktivierung des Erholungsgebietes.“

Erwin Gruber, Bürgermeister der Gemeinde Gasen und Obmann des Almendlandes: „Erneuerbare Energie ist für uns ein sehr wichtiges Thema, das uns mit der Energie Steiermark verbindet, die Aufbereitung ist überaus attraktiv gelungen und wird ein Magnet für BesucherInnen unserer Region sein.“

Umsetzungskonzept

Das Konzept wurde im Dezember 2016 beim Klimafonds eingereicht, 2017 genehmigt und wird bis Ende 2018 umgesetzt. Die eingereichte und genehmigte Version finden Sie zum Download:

Download Konzept   

Unsere 12 eingereichten Maßnahmen lauten:

  • Maßnahme 1 „Photovoltaik + Stromspeicher Offensive“
  • Maßnahme 2 „Klimafreundliche Bewusstseinsbildung in Schulen und Ausbildungsstätten“
  • Maßnahme 3 „Energieeffizienz in Haushalten, öffentlichen Gebäuden und Betrieben“
  • Maßnahme 4 „Biomasse Offensive“
  • Maßnahme 5 „Regionale, klimafreundliche Lebensmittelkreisläufe“
  • Maßnahme 6 „Steigerung der regionale Wettbewerbsfähigkeit durch abgestimmten Infrastruktur- Auf- und Ausbau“
  • Maßnahme 7 „Offensive für CO2-neutralen Strom“
  • Maßnahme 8 „Optimierung der regionalen Mobilität und nachhaltiger Verkehrslösungen“
  • Maßnahme 9 „Klimafreundliche und nachhaltige Tourismusprojekte“
  • Maßnahme 10 „Forcierung der Kleinwasserkraft“
  • Maßnahme 11 „Kooperationsaufbau und Bürgerbeteiligungen“
  • Maßnahme 12 „Repowering Windkraftanlage Sommeralm und alternative Kleinwindkraft - Anlagen“

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Martin Auer unter 0664/8514441 oder martin.auer (at) almenland. at.

E-Ladestellen

Fertiggestellt:

  • Stoanihaus, Gasen 35, 8616 Gasen, Details
  • Teichalmlifte (Aibl), Teichalm 143, 8163 Fladnitz/Teichalm, Details
  • GH Hofbauer, Breitenauer Straße 37, 8614 Breitenau am Hochlantsch, Details
  • Kathreinerhaus, St. Kathrein am Offenegg 99, 8171 St. Kathrein am Offenegg, Details
  • Gemeinde Passail, Nähe Bäckerei Niederl, Details

In Bau:

Klima- und Energie-Modellregion
Modellregionsmanager Mag. Martin Auer

8616 Gasen 3
Telefon: 0043 (0)664/85 14 441
E-Mail: martin.auer (at) almenland. at
Web: www.klimaundenergiemodellregionen.at