Franz Scheikl Klettersteig

Franz Scheikl-Klettersteig

Der Franz Scheikl-Klettersteig ist ein, von den Naturfreunden Breitenau unter dem langjährigen Obmann Franz Scheikl angelegter und betreuter Klettersteig. Der versicherte Klettersteig führt auf den Hochlantsch, die höchste Erhebung im Grazer Bergland mit 1.722 hm. Vom Gipfel hat man einen großartigen Ausblick hinunter auf die Teichalm, aber auch bis zur Rax, dem Dachstein, zur Riegersburg und weiter bis nach Ungarn.

Der Steig nutzt Rinnen und Grate und quert immer leicht ansteigend zum Gipfel. Die schwierigsten Stellen werden mit C/D bewertet, wobei der schwierige Ausstiegsgrat in einer leichteren Variante umgangen werden kann. Nach der kompletten Renovierung im Juli 2017 kann der Klettersteig jetzt auch von sportlichen Familien begangen werden.

Vielfältig ist auch die Natur rund um den Hochlantsch. Hier blühen streng geschützte Alpenblumen, wie z. B. die Alpenrose, die Aurikel, der Enzian oder das Kohlröschen, eine seltene Orchideenart. Bekannt ist Gegend um Hochlantsch und Bärenschützklamm im Besonderen auch für die imposanten Steinböcke, die hier leben. Die Steinböcke sind, wie auch die Gämsen, richtige Kletterkünstler. Eine Begegnung mit ihnen ist ein wirkliches Naturerlebnis.

Beim Abstieg kommt bietet sich eine Rast beim "Steirischen Jockl" an, der für seine Küche weithin bekannt ist. Der weitere Weg hinunter in die Breitenau führt dann direkt am pittoresken Wallfahrtskirchlein "Schüsserlbrunn" vorbei, das direkt an die Lantschmauer gebaut wurde.

Eine Tourenbeschreibung gibt es auch hier.

Schwierigkeit C/D

Bemerkung: 
Bei Regen ist der Steig nicht zu empfehlen (rutschig, Zustieg sehr erdig). Der Steig ist für sportliche Kinder geeignet, Kondition und Höhenverständnis (700 Höhenmeter) sind zu erwarten.

Abstieg:
Vom Gipfel, westlich zum Gasthaus "Steirischer Jokl". Durch den Gasthaus-Gastgarten (eine Rast bietet sich an) und hinunter zur Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn. Ab hier weiter zum Parkplatz. Der Weg ist durchgehend markiert.

Charakter: 
Schöner und gut versicherter Klettersteig auf den höchsten Gipfel des Grazer Berglandes. Der Steig nutzt geschickt diverse Rinnensysteme aus und quert immer leicht ansteigend auf die Hochfläche. Vom Gipfel hat man einen schönen Ausblick in Richtung Gesäuse aber auch zur malerischen Teichalm. Der Abstieg führt am Gasthof "Steirischer Jokl" vorbei. Dieser liegt genau an der Felskante. Unter dem Gasthof trifft man noch auf die idyllische Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn. Im Gesamten eine lohnende Runde, die neben dem schönen Steig auch landschaftliche und kulturelle Abwechslung bietet.

Schwierigkeit / Ergänzung: 

  • Zwei Stellen C/D, sonst A/B

Stützpunkt: 

  • Steirischer Jokl auf 1.398 Metern

Bemerkung zur Versicherung:

  • Der Steig wurde im Juli 2017 komplett neu errichtet.

Erhalter:

  • Naturfreunde Breitenau

Ausrüstung:

  • Klettersteigset und Helm

Tal-Ort:

  • Breitenau am Hochlantsch auf 607 Metern

Anreise / Zufahrt:
Von Bruck an der Mur oder Graz auf der S35 bis zur Abfahrt Mixnitz/Bärenschützklamm fahren. Beim Kreisverkehr Richtung Breitenau abbiegen. 500 Meter nach der Ortstafel Breitenau nach rechts abbiegen (Schild Franz Scheikl Klettersteig folgen) und über den Bahnübergang fahren. Nun weiter auf dieser Straße bis zum "Zirbisegger. Achtung: Nicht beim Wegweiser "Wanderweg nach Schüsserlbrunn" abzweigen. Der Parkplatz liegt am Ende der Straße.

Zustieg zur Wand:
Sie gehen vom Parkplatz auf dem markierten Wanderweg in Richtung Schüsserlbrunn bis zur beschilderten Abzweigung des Franz Scheikl Klettersteiges (ca. 15min Gehzeit vom Parkplatz). Hier links vom markierten Wanderweg abzweigen und weiter aufwärts gehen. Der Weg quert zuerst einige Forststraßen und verläuft dann im grasigen, Fels durchsetzen Wald bis zu einer alten Holzhütte. Der weg geht rechts von der Hütte wenige Minuten weiter zu einer Tafel. Außerdem ist der Weg gut ausgetreten und mit Steinmännern markiert. 

Naturfreunde Breitenau
DI Dr. Otto-Karl Harrer

Erhardstrasse 9
8614 Breitenau am Hochlantsch
Telefon: 0043 (0)664/28 06 790
Email: otto_harrer (at) aon.at
Web: www.naturfreunde-breitenau.at