Anspruchsvolle Tour!

Der Weg führt durch die Bärenschützklamm hinauf nach Schüsserlbrunn und dann - mit oder ohne Hochlantsch-Gipfel - hinunter nach St. Jakob.

"Über den Berg" geht es bei diesem Weg von Mixnitz in die Breitenau. Der Aufstieg durch die Bärenschützklamm ist beeindruckend: Die Schlucht wird von bis zu 300 Meter hohen Kalksteinwänden begrenzt, in die sich der Mixnitzbach im Laufe der Jahrtausende „hineingefressen“ und diese einzigartige Klamm gebildet hat. 164 Brücken und Leitern mit insgesamt 2500 Holzsprossen wurden in mühevoller Arbeit angebracht und machen dieses Naturdenkmal für trittsichere Bergwanderer erlebbar. (Gehzeit vom Parkplatz Bärenschützklamm bzw. Bahnhof Mixnitz bis nach Schüsserlbrunn: 2,5 Stunden)

Der nächste Höhepunkt das kleine Wallfahrtskirchlein "Schüsserlbrunn", das schon seit Jahrhunderten ein Wallfahrtsort ist und auch heute noch von vielen Pilgern und Wanderern besucht wird. Dann steht die Entscheidung an, ob auch noch zum Hochlantsch-Gipfel aufgestiegen werden soll, oder ob gleich der Abstieg hinunter nach Breitenau erfolgt.

Den Abstieg kann man entweder zum Gasthof Hofbauer in St. Jakob oder nach St. Erhard machen. Mit der "Jausenstation Grassauer", dem "Guten Hirten" und dem "Steirischen Jockl" warten unterwegs auch noch wunderbare Einkehr-Möglichkeiten auf die Wanderer.

Wichtig:

Die Bärenschützklamm ist immer von Mai bis Oktober geöffnet. Beim Eingang zur Klamm ist eine Klamm-Erhaltungsgebühr zu bezahlen! Hunde sind in der Klamm nicht erlaubt! Wir empfehlen die Wanderung mit Kinder ab 7 Jahren. Weitere Informationen zur Bärenschützklamm-Wanderung finden Sie hier!

Start/Ziel: Mixnitz / St. Jakob oder St. Erhard
Parken: Parkplätze Bärenschüztklamm oder Bahnhof Mixnitz
Dauer: 10 km | 4,5 Std.
Höhenmeter: Anstieg 920 m | Absteig 815 m

SAM - Sammeltaxi Oststeiermark

Nutzen das komfortable "SAM" Sammeltaxi für Ihre Anreise / Abholung:

Mehr zu SAM

X