Wir sind gerne für Sie da!

Gabriele Mandl
Geschäftsführerin Naturpark Almenland

Telefon: 0043 3179/2300028
E-Mail: gabriele.mandl (at) almenland. at
 

Ich bin seit 2009 im Naturpark Almenland als Assistentin der Geschäftsführung tätig.
Mit Juli 2022 habe ich nun die Geschäftsführung übernommen.

Ich freue mich auf viele Gespräche und Ideen in unserem wunderschönen Naturpark Almenland!

Was ist ein Naturpark?

Anders als Nationalparks, sind Naturparke von Menschenhand geschaffene Kulturlandschaften. Für die Erhaltung eines Naturparks braucht es unbedingt die menschliche Arbeit.

Das Almenland wurde 2006 für seine 125 Niedrig-Almen als Naturpark ausgewiesen, die zusammen das größte Almweidegebiet Europas bilden. Das Ziel jedes Naturparks ist es, diese Kulturlanschaften durch naturnahe Nutzung in seiner Vielfalt zu erhalten - Gäste sind ausdrücklich erwünscht!

Ohne unsere Bauern würden die Almen zu Wald werden, so würde die große Vielfalt von Arten und Lebensräumen fehlen. Auf einer Seehöhe von 900 bis 1.700 Metern braucht es deshalb die tägliche, oft auch mühevolle Arbeit unserer Bauern - damit die Almen offen bleiben.

Unterstützt werden die Bauern von rund 3.500 Rinden, Pferden und Schafen, die zur Sommerfrische auf die Almen dürfen.

Entdecken Sie die natürliche Schönheit des Naturparks!

Lernen Sie den Naturpark von seiner besten Seite kennen, hier finden Sie die Natur-Juwele des Almenlands. Vom Hochmoor bis hin zu Höhlen und Klammen - die Vielseitigkeit ist einfach atemberaubend!

Ausflugsziele im Naturpark in der Steiermark

Ausflugsziele im Naturpark in der Steiermark

Stolz präsentieren wir hier unser Natur-Juwele: die Klammen, die Höhlen, den Teichalmsee mit dem Hochmoor, die Hochebenen und die Biotope! Alle unsere Natur-Juwele können gut erwandert werden.

Mehr dazu

X