Klimafreundlicher Naturpark Almenland

KEM-Region plant Weiterführung bis 2021

Die Klima- und Energie-Modellregion (KEM) „Klimafreundlicher Naturpark Almenland“ besteht seit 2016 und möchte nun mit ihren 6 Mitgliedsgemeinden im Herbst um eine Weiterführung beim Klimafonds ansuchen. Um die Maßnahmen für die Weiterführung gemeinsam mit der Bevölkerung zu finden und abzustimmen gibt es folgende Termine:

  • Donnerstag, 27.09.2018, 18:00 – 20:00 im GH Knödelzeit Passail, www.knoedelzeit.at
  • Donnerstag, 04.10.2018, 18:00 – 20:00 im Rüsthaus Breitenau a.H., St. Jakob 12, 8614 Breitenau am Hochlantsch

Zu verschiedenen Themenschwerpunkten wie z.B. Erneuerbarer Energie, Energieeffizienz, verantwortungsvoller Konsum, ökologische Landwirtschaft, sanfte Mobilität, etc. werden Vorschläge präsentiert und neue Ideen gesucht. Die besten Ideen sollen sich dann in den Maßnahmen bis 2021 wiederfinden. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen! Sie können auch schon vorab ihre Ideen an martin.auer (at) almenland. at senden bzw. gerne anrufen (0664/8514441).

„Grüner“ Familien-Energiepark auf der Teichalm

Energie Steiermark startet Kooperations Projekt mit dem Klimafreundlichen Naturpark Almenland!

Auf 1200 Metern Seehöhe wurde jetzt der neue „grüne“ Energiepark für Familien auf der Teichalm eröffnet. Gemeinsam mit dem Almenland verfolgt die Energie Steiermark das Ziel, Kinder und Familien im Rahmen einer interaktiven Entdeckungsreise mit den wichtigsten Fakten rund um Erneuerbare Energie vertraut zu machen – insgesamt laden vier Spiel- und Quizstationen zu einem Rundgang ein.

Der größtenteils aus heimischen Hölzern gefertigte Energiepark in unmittelbarer Nähe zum Hotel Teichwirt beantwortet unter anderem die Frage, wie Energieerzeugung funktioniert und welche Kraftwerkstypen es gibt. Um das anschaulich zu machen, wurde auch ein Mini-Wasserkraftwerk in den Erlebnis-Rundgang durch den Park integriert.

Christian Purrer, Vorstandssprecher der Energie Steiermark: „Wir sind stolz über die erfolgreiche Kooperation mit dem Almenland. Der Energiepark soll auf spielerische Art und Weise wichtige Informationen rund um das Thema Erneuerbare Energie vermitteln und damit auf das wichtige Thema Nachhaltigkeit aufmerksam machen.“

Peter Raith, Bürgermeister der Gemeinde Fladnitz an der Teichalm freut sich, „dieses wegweisende Familien-Projekt in unserer Gemeinde zu haben“ und erwartet sich davon „eine weitere Attraktivierung des Erholungsgebietes.“

Erwin Gruber, Bürgermeister der Gemeinde Gasen und Obmann des Almendlandes: „Erneuerbare Energie ist für uns ein sehr wichtiges Thema, das uns mit der Energie Steiermark verbindet, die Aufbereitung ist überaus attraktiv gelungen und wird ein Magnet für BesucherInnen unserer Region sein.“

Umsetzungskonzept

Das Konzept wurde im Dezember 2016 beim Klimafonds eingereicht, 2017 genehmigt und wird bis Ende 2018 umgesetzt. Die eingereichte und genehmigte Version finden Sie zum Download:

Download Konzept   

Unsere 12 eingereichten Maßnahmen lauten:

  • Maßnahme 1 „Photovoltaik + Stromspeicher Offensive“
  • Maßnahme 2 „Klimafreundliche Bewusstseinsbildung in Schulen und Ausbildungsstätten“
  • Maßnahme 3 „Energieeffizienz in Haushalten, öffentlichen Gebäuden und Betrieben“
  • Maßnahme 4 „Biomasse Offensive“
  • Maßnahme 5 „Regionale, klimafreundliche Lebensmittelkreisläufe“
  • Maßnahme 6 „Steigerung der regionale Wettbewerbsfähigkeit durch abgestimmten Infrastruktur- Auf- und Ausbau“
  • Maßnahme 7 „Offensive für CO2-neutralen Strom“
  • Maßnahme 8 „Optimierung der regionalen Mobilität und nachhaltiger Verkehrslösungen“
  • Maßnahme 9 „Klimafreundliche und nachhaltige Tourismusprojekte“
  • Maßnahme 10 „Forcierung der Kleinwasserkraft“
  • Maßnahme 11 „Kooperationsaufbau und Bürgerbeteiligungen“
  • Maßnahme 12 „Repowering Windkraftanlage Sommeralm und alternative Kleinwindkraft - Anlagen“

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Martin Auer unter 0664/8514441 oder martin.auer (at) almenland. at.

E-Ladestellen

Fertiggestellt:

  • Stoanihaus, Gasen 35, 8616 Gasen, Details
  • Teichalmlifte (Aibl), Teichalm 143, 8163 Fladnitz/Teichalm, Details
  • GH Hofbauer, Breitenauer Straße 37, 8614 Breitenau am Hochlantsch, Details
  • Kathreinerhaus, St. Kathrein am Offenegg 99, 8171 St. Kathrein am Offenegg, Details
  • Gemeinde Passail, Nähe Bäckerei Niederl, Details

In Bau:

Klima- und Energie-Modellregion
Modellregionsmanager Mag. Martin Auer

8616 Gasen 3
Telefon: 0043 (0)664/85 14 441
E-Mail: martin.auer (at) almenland. at
Web: www.klimaundenergiemodellregionen.at

X