Spektakuläre Holzleitern & romantischer Wasserfall

Ein abwechselungsreicher Wanderweg von der Kesselfalltalsohle bis zum Fuße der Schöckl-Westseite und zurück über Glett zum Gasthaus Sandwirt.

Die Kesselfallklamm zählt zu einen der beliebtesten Wanderrouten in der Region Graz. Vorallem bei Familie mit Kindern ist aufgrund der Nähe zum Wasser diese Wanderung besonders beliebt. Der wildromantische Weg und der begehbare Wasserfall führt über Stiegen und Brücken. Ein idaelaer Wanderweg für Familien und Wanderer, die interessante und berauschende Naturdarbeitungen suchen. Lohnend am Rückweg ist auch ein Abstecher zum Steintor.

Wegbeschreibung:
Vom GH Sandwirt geht man ca. 200 m zurück zum Beginn der Bergstraße, die dann bergauf  vorbei an 4 Gehöften zu einer Viehweide führt. Von hier kann man die am gegenüberliegenden Hausberghang angelegte kurvenreiche Straße nach Semriach verfolgen. Alsbald öffnet sich der Ausblick Richtung Weststeiermark bis zur Koralpe und im Norden zu den Semriacher Umlandbergen. Nach der Viehweide durchwandert man ein Waldstück und gelangt dann zur Gemeindestraße. Von hier können Sie den kürzeren Weg R6 über den Glettbachgraben nach Glett, vorbei an drei Gehöften und vom Bauernhof Ploder (Gletthöhe 8) den Abstieg durch den Buchenwald in den Glettgraben bis zum GH Sandwirt nehmen. Sehr zu empfehlen ist aber auch der Wanderweg R6a, denn der führt nach Erreichen der Gemeindestraße nach rechts zur Schöcklstraße. Von der Schöcklstraße haben Sie nur mehr 500 m zum GH Theißlwirt, um sich dort bei guter steirischer Kost von den Strapazen des Aufstieges zu erholen. Von hier geht es wieder zurück entlang der Schöcklstraße bis zur Abzweigung Glett. Nun wandert man talwärts zur Gletthöhe. Dort vereinen sich die Wanderwege R6 und R6a, die wiederum zum GH Sandwirt führen.

Mehr zur Klamm

Start/Ziel: GH Sandwirt
Parken: GH Sandwirt
Dauer: 7,8 km | 4,5 Std.
Anstieg: 395 m

X