Wertschöpfung & Regionalität

Mehr als 20 Jahre nach seiner ersten Eintragung beim Steirischen Heimatwerk im Jahr 1998 gibt es nun ein neues Almenland-Alltagsdirndl. Dabei hat man in der Entwicklung ganz besonderen Wert auf die regionale Wertschöpfung gelegt. Der Stoff stammt von Herstellern aus der Steiermark, Produktion und Verkauf geschehen direkt in der Region – einzigartig für eine echte Tracht. 

Unter der Projektleitung von Regionsentwicklungs-GF Michaela Hirtler vom Almenlandbüro hat man gemeinsam mit Elisabeth Pirchheim von der Trachtenschmiede Weiz, den beiden Schneidermeisterinnen Maria Pöllabauer und Maria Luise Reisinger, sowie dem kulinarischen und textilen Nahversorger in Passail, Andreas Reisinger vom Kaufhaus Reisinger das Almenland-Alltagsdirndl weiterentwickelt.

Farbvielfalt aus dem Naturpark Almenland

Violett, grün, braun und blau – die Farben der Almenland-Alltagstracht haben sich nicht verändert. Stehen sie doch symbolisch für die Natur und den spannenden Wechsel der Jahreszeiten im schönen Naturpark Almenland. Das leuchtende Violett repräsentiert die so typischen Krokusse, die im Frühling aus den Wiesen sprießen. Das Grün symbolisiert die satten Wiesen und die schattenspendenden Wälder, während das Braun den Herbst und seine Farben wiederspiegelt. Das Tiefblau gleicht den kühlen Wintern mit seinen zugefrorenen Bächen und Seen im Naturpark Almenland.

Arnikablüte als Erkennungszeichen

So vereint die Almenland Alltagstracht die ganze Schönheit des Naturpark Almenland in sich. Neu ist, neben dem moderneren Design auch der Variantenreichtum des Almenland-Dirndls. War früher der Leib ausschließlich braun, dürfen jetzt alle vier Almenland-Farben für Oberteil und Kittel verwendet werden. Nur die Schürze muss ausschließlich violett, braun und blau sein, da grün bei einer echten Tracht als Schürzenfarbe nicht vorkommt.

Fast ein wenig unscheinbar ziert als völlig neues Accessoire eine Arnikablüte das Dirndl in der Nähe des Rückenausschnitts. Die kleine Almblume ist so etwas wie das Erkennungszeichen der Almenland-Tracht. Die sechs Blütenblätter symbolisieren die sechs Almenland-Gemeinden Fladnitz an der Teichalm, Passail, St. Kathrein am Offenegg, Gasen, Breitenau am Hochlantsch und Pernegg an der Mur, während die beiden Blätter der Blume für die Ortsteile Birkfeld und Anger stehen. 

Almenland-Tracht mit Echtheits-Zertifikat 

Selbstverständlich ist die „Echtheit“ der Almenland-Tracht mit einem Zertifikat vom Heimatwerk belegt. 

Zum Zertifikat

Tracht mit regionaler Wertschöpfung

Aber nicht nur farblich ist das Almenland-Dirndl mit der Region verwurzelt. Großen Wert legte das Entwicklerteam auf die regionale Wertschöpfung. Der Stoff der Almenland-Tracht wird von der Firma "Steyrische Zeugdruckerei" in Vasoldsberg bezogen, das Dirndl wird bei uns in der Weizer Trachtenschmiede gefertigt und dann im Kaufhaus Reisinger auch wieder in der Region verkauft. Meines Wissens gibt es keine Tracht, die so auf echte regionale Wertschöpfung setzt“, erklärt Elisabeth Pirchheim stolz. 

Das Almenland-Alltagsdirndl ist ab sofort im Kaufhaus Reisinger in Passail erhältlich. Gemeinsam mit der Trachtenschmiede Weiz wurden unterschiedliche Modelle in verschiedenen Konfektionsgrößen entworfen, die für jede Trachtenliebhaberin leistbar sind. Über ein Baukastenprinzip kann man sich sein ganz eigenes Almenland-Dirndl zusammenstellen: Leib, Kittel und Schürze können jeweils aus drei verschiedenen Farben gewählt werden. 
Damit wird das Almenland-Alltagsdirndl so variantenreich wie nie und unterstreicht die Individualität seiner Trägerin perfekt. Mit dem Almenland-Trachtengilet gibt es im Kaufhaus Reisinger auch für die Herren ein Stück Heimat als Tracht. Ein neuer Janker dazu ist bereits in Arbeit. 

Stoffe & Schneiderinnen

Steirisches HeimatwerkPaulustorgasse 4
8010 Graz
0043 (0)316 / 82 71 06
Trachtenschmiede
Elisabeth Pirchheim
Hauptplatz 19
8160 Weiz
0043 (0)3172 / 41 100
Maria Pöllerbauer8616 Gasen0043 (0)3171 / 20 067

Marialuise Reisinger

Arzberg 149a
8162 Passail

0043 (0)664 / 73 90 77 52
marialuise.reisinger (at) aon. at

Informationen und Fragen:

Almenland Regionsentwicklungs GmbH
GF Michaela Hirtler

Fladnitz 100
8163 Fladnitz/Teichalm
Telefon: 0043 (0)664 / 35 04 120
E-Mail: michaela.hirtler (at) almenland. at

Verkaufsstelle:

Kaufhaus Reisinger
Inhaber Andreas Reisinger
Markt 17
8162 Passail

Telefon: 0043 (0)3179 / 23 301
E-Mail: info (at) reisinger. st
Web: www.reisinger.st

"Baukasten System" Almenland-Dirndl

X