Immer in Richtung Schöckl mit Ausblick

Steckenlänge: 25,5 km
Schwierigkeit: mittel
Steigung gesamt: 550 m
Straßengegebenheit: asphaltierte Straßen, hauptsächlich ruhige Nebenstraßen

Wegbeschreibung

Von Passail geht es entlang der Raab bis in den alten Bergbauort Arzberg, in dem heute noch das alte Silberbergwerk besucht werden kann. Außerdem ist Arzberg die Heimat des Almenland-Stollenkäse. Hier "verschwindet" auch die Raab in der Klamm und bildet zwischen Arzberg und Mortantsch/Weiz die Große Raabklamm. Arzberg ist damit auch der Ausgangs- und Zielpunkt für Wanderungen durch die Raabklamm.

Gleich nach der Ortsausfahrt kommt man an der Ruine Stubegg vorbei, die heute leider nicht mehr besichtigt werden kann. Der Ortsteil Burgstall bzw. die Burgstaller Höhe liegt idyllisch zwischen der Raabklamm und dem Schöckl und bietet wunderbare Ausblicke in den Passailer Kessel. Der weitere Weg führt in Richtung Süden - immer mit Blick auf den Schöckl.

Am Rückweg kommt man an ein paar Gasthäusern vorbei, vor allem der "Bachwirt" in Wölling bietet sich für eine Einkehr an, bevor es über den Golfplatz zurück nach Passail geht.

Diese Tour hat eine schöne Steigung und wird deshalb nur für sportliche Radler oder E-Bike-Besitzer empfohlen!

Das Anzeigen diesen Inhalts wird durch Ihre Cookie-Einstellungen verhindert.

Möchten Sie die Einstellungen ändern?

Einstellungen ändern

X